Wie werden Kinder glücklich?

Cover Kinder 001Mütter und Väter aufgepasst! Das ist mal ein Buch für Euch und vor allem für Eure Kinder. Sind die denn glücklich? Denn Glücklich machen lässt sich lernen. Und zwar in 5 Wochen. Wie? Indem man den Weg des Herzens geht! Aha!

Also: Üben, Üben, Üben und mehr Mitgefühl und Verständnis entwickeln. Denn: Nur wer sich selbst liebt, kann auch andere lieben. Und nur wer Freundschaft mit sich selbst schließt, kann auch seinen Kindern Wärme, Vertrauen und Selbstbewusstsein schenken. Ist doch ganz einfach, oder? Entwickelt oder vergrößert die Fähigkeit, Euch selbst zu lieben und vor allem, freundlich mit Euch umzugehen. Ihr werdet gelassener, auch im Zusammenleben mit den Kleinen. Ganz bestimmt!

Vergesst einfach mal den Kreislauf aus negativem Denken, Sorgen, Leistungsdenken und Perfektionszwang! Euch selbst und Eurem Kindern zuliebe! Ist gar nicht so schwer! Probiert es aus.

Und das Beste: Den Ratgeber könnt Ihr gewinnen. Was nervt Euch ganz besonders an Euren Kleinen? Antwortet mit einem Kommentar bis Pfingstsonntag, den 24. Mai 2015. Dann nehmt Ihr an der Verlosung teil. Viel Glück!

Ronald Pierre Schweppe: Glückliche Kinder. Erziehung in Liebe und Achtsamkeit, 64 Seiten, 7,99 Euro.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Literatur, sl4lifestyle empfiehlt ... abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Wie werden Kinder glücklich?

  1. marichen21 schreibt:

    Die Verlosung habe ich jetzt glatt verpasst! 🙂
    Aber trotzdem danke für den Tipp!
    Klingt schön!
    Werde ich mir zulegen!
    Viele liebe Grüße
    Maria!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s