Berlin: Mercedes Benz Fashion Week 2015

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Meine Mutter hätte am liebsten gehabt, dass ich etwas mit Mode mache. Doch ich wollte schon immer Journalistin werden. Das fand sie auch gut. Dann vielleicht Moderedakteurin. Denn meine Mutter hat Mode geliebt. Es kam dann doch alles ganz anders, denn ich bin in der Entwicklungspolitik und in der internationalen Zusammenarbeit gelandet. Na, auch nicht schlecht, zum Glück als Redakteurin und Journalistin.

Zurück zu meiner Mutter. Sie hat mich inspiriert, durch ihren Stil, ihre Kleidung, ihre Persönlichkeit. In den 1960er und frühen 1970er Jahren war sie Mannequin (heute nennt man diesen Beruf Model), anschließend hat sie für ihren Arbeitgeber Modenschauen (heute nennt man das Runway- oder Fashion-Shows) organisiert und arbeitete schließlich als Einkäuferin für ein großes Modegeschäft. Somit bin ich schon als Teenager mit Mode, schöner Kleidung und Modemessen konfrontiert worden. Damals waren es die Münchner Modewoche und die Igedo in Düsseldorf. Ich durfte meine Mutter oft begleiten. Meistens hatte ich Freundinnen dabei. Für sie war das ganze Drumherum natürlich ein Heidenspaß. Die Eintrittskarten besorgte meine Mutter für uns. An manchen Tagen konnten wir auch Accessoires kaufen, zum Einkaufspreis. Wir genossen das Leben in vollen Zügen, tranken Champagner mit den Ausstellern und taten so, als ob wir die Szene kennen. Wir waren einfach jung, wild und unberechenbar.

Irgendwann endete diese Episode in meinem Leben. Meine Mutter starb, und es kamen andere Zeiten: Das Studium in Deutschland und in den USA, die Abschlussprüfungen, die weiten Reisen und meine geliebte Oma, die übrig geblieben und für mich schon seit klein auf eine Ersatzmama war. Ich genoss ihre Liebe und Zuneigung, auch wenn mir meine Mutter sehr fehlte.11

Ja, und sehr viel später startete ich meinen Lifestyle-Blog. Irgendwie hat Lifestyle ja auch mit Mode zu tun! Nein, ich bin keine Mode-Bloggerin. Dafür liebe ich die Hingabe an ganz unterschiedliche Themen viel zu sehr.10

Und nun war ich also wieder auf zwei Modemessen in Berlin. Ich erinnerte mich an alte Zeiten, obwohl alles ganz anders war. Komplett anders. Aber ich habe es genossen. Die Mercedes Benz Fashion Week am Brandenburger Tor war meine erste Anlaufstelle. Goodie Bag MBFWGemeinsam mit meinen Freundinnen Connie und Heike, Journalistinnen und Bloggerinnen wie ich, sah ich mir die Shows an. Bei unserer Akkreditierung gab es mit der Goodie-Bag ein weiteres Highlight, mit kultiger Aufschrift versehen und mit vielen netten Dingen gefüllt. Am Anfang wussten wir das gute Stück gar nicht zu schätzen. Für uns war es sogar ziemlich unpraktisch, sie herumzuschleppen, denn sie war schwer. So tranken wir erstmal den Schampus, der auch Teil des Inhaltes war. Als wir von einigen jungen Leuten in der Lounge auf die Tasche angesprochen wurden, wie chic sie doch sei, ahnten wir erst, was für ein tolles Teil wir an der Schulter trugen. Leider bekamen sie halt nur Journalisten. Auch gut!8Auf alle Fälle habe ich Euch ein paar Impressionen mitgebracht. Ich weiß, das ist nicht jedermanns Geschmack, aber ab und an mal ganz nett und spannend. Demnächst geht es weiter mit der Ethical Fashion Show in Berlin, die ich auch besucht habe. Und dann wieder mit anderen Themen. Lasst Euch überraschen. Bis bald!

Fotos: Cornelia Lohs (2)

Advertisements

Über sl4lifestyle

Journalistin aus Leidenschaft, Tierschützerin mit Hingabe und neugierig auf das Leben. Ich stelle Fragen. Ich suche Antworten. Und ab und zu möchte ich die Welt ein Stückweit besser machen ... Manchmal gelingt es!
Dieser Beitrag wurde unter Germany, Mode, Reise, Sabine’s world: A travel diary abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Berlin: Mercedes Benz Fashion Week 2015

  1. kormoranflug schreibt:

    Die Turnschuhe und die Jeans-Jacke gehen gar nicht zum Sternauto.

  2. mcralf schreibt:

    Die Shorts-Mode mach ich aber nicht mit… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s