Ericeira – Ein Foto-Tagebuch

L1190104 (Large)Ericeira in Portugal war für mich eine Woche lang Heimat auf Zeit. Das einst verschlafene Fischerdorf ist heute eines der angesagtesten Surfer-Hotspots Europas. Der Ort rund 50 Kilometer nordwestlich von Lissabon gelegen ist das Zentrum und die Seele der Surfszene des Landes. Und Europas erstes Surfreservat. Im Oktober 2011 kürte der Verband Save the Waves Ericeira zum World Surfing Reserve. Vor dem Fischerstädtchen drängen sich sieben Weltklasse-Wellen auf vier Kilometern, von Padra Branca bis Sao Lourenço. Die berühmteste von ihnen ist Ribeira d’Ilhas.

Ich war vor Ort, um Surfen zu lernen. Bevor ich Euch mein Surfabenteuer vorstelle, hier erst mal einige Fotos von der Idylle Ericeiras. Und von den Wellen gibt es bald mehr zu sehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Portugal, Reise, Sabine’s world: A travel diary, Sailing, Surfing, Swimming Pools abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Ericeira – Ein Foto-Tagebuch

  1. JobcoachingBonn schreibt:

    Ein sehr hübscher kleiner Ort, der sehr einladend auf mich wirkt. Liebe Grüße

  2. altesweibsbild schreibt:

    Ja, und so schön Menschenleer, tolle Bilder….

  3. Nacho schreibt:

    Wunderschöne Fotos, die das Fernweh in mir wecken… Achim

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s