Model, Jobcoach und Bloggerin

Dagmar Reuter, Gründerin von Jobcoaching Bonn.

Dagmar Reuter, Gründerin von Jobcoaching Bonn.

Wir haben uns vor kurzem persönlich kennen gelernt: Bloggerin Dagmar (Leonies Leben) und ich. In Bonn, da wir beide zufällig vor Ort waren und gemeinsam eine Ausstellung besuchten. Es waren kurze, doch sehr inspirierende Stunden. Und wir haben uns unterhalten. Über dies und das. Über vieles. Über das Leben im Allgemeinen und im Besonderen.

Dagmar erzählte mir aus ihrem Leben. Langweilig war es nicht. Als engagierte und viel arbeitende Juristin lebte sie in verschiedenen Orten und reiste durch die ganze Republik. Verheiratet, Kinder und Karriere. An sich zu denken vergaß sie irgendwann zwischen Familie, Beruf und Erfolg. Das ging lange gut, viel zu lange. Zeit zum Nachdenken über ihr Leben hatte sie wenig. Sie arrangierte sich, genoss das zeitlich recht limitierte Familienleben, Beruf und Karriere. Ständig war sie beruflich erreichbar und arbeitete so gut wie rund um die Uhr.

Doch irgendwann ging plötzlich nichts mehr. Weder die Beziehung noch der Job. Dagmar fühlte sich ausgepowert, antriebslos, am Boden. Da wusste sie, dass es Zeit war zu handeln. Kurzerhand zog sie die Reißleine. Sie trennte sich zunächst vom Job und später auch von ihrem Mann. Dann kam erst einmal gar nichts. Eine Zeit zum Nachdenken und der Wunsch nach Ruhe und einer warmen Umgebung. Einige Wochen allein in einer kleinen Hütte in Asien. Und die große Frage: Wie geht es weiter?

Aussteigen vielleicht? Die Trennung von dem jahrelangen Begleiter, einen anderen Job, die Selbständigkeit? Oder alles zusammen? Dagmar machte sich die Entscheidung nicht leicht. Dann entschied sie sich für das große Ganze. Ein neues Leben beginnen? Sie zog zunächst in eine kleine Wohnung in Bonn und sehnte sich zugleich in den Süden. Räumlich Aussteigen. Warum nicht? Die kanarischen Inseln? Wandern, ja, das wär’s! Und Meer? Und Zeit für den eigenen Hund, endlich! Sie suchte und fand eine Wohnung auf Teneriffa.

Und den geeigneten Mann gibt es jetzt auch. Aber der kam erst viel später. Ihre Erfahrungen waren es, mit denen sie arbeiten wollte. Der jahrelange Beruf, das Know How, die Menschenkenntnis. Jobcoaching Bonn war geboren. Ihr neues Aufgabenfeld. Menschen helfen, sich selbst zu finden, sich beruflich zu verwirklichen, mit sich ins Reine zu kommen. Denn letzteres hatte Dagmar selbst hervorragend gemeistert. Mit Anlauf! Warum also nicht das Erfahrene, Erlernte weitergeben?

Ursprünglich hatte sie neben ihrer juristischen Arbeit als ehrenamtliche Job-Patin angefangen. Denn sie hatte die Arbeit mit arbeitslosen bzw. mit Menschen in Veränderungsprozessen interessiert. Und vor allen Dingen das Erlebnis, helfen und unterstützen zu können.

Genau aus diesem Grund baut sie nun Jobcoaching Bonn als eigenes kleines Unternehmen auf. Als ihre Herzensangelegenheit. „Die Klienten, die ich bis jetzt gehabt habe, gingen zufrieden und glücklich nach Hause“, zieht sie Fazit. Dagmar hat sich ihr „zweites Leben“ erfüllt: Bonn für das Heimatgefühl, das warme Teneriffa für die Seele und ab und an auch noch Dänemark fürs Herz.

Bislang hat sie Jobcoaching auf Teneriffa online betrieben. Doch im Moment arbeitet sie gerade daran, Jobcoaching Bonn auch auf der Insel zu etablieren. Dort gibt es 60 Prozent Jugendarbeitslosigkeit und auch die Arbeitslosenquote insgesamt ist recht hoch. „Ich würde gerne spanische Arbeitskräfte und Auszubildende an deutsche Unternehmen vermitteln. Doch dazu brauche ich Partner.“

Und auch für alle anderen, die gerne auf Teneriffa von ihr gecoacht werden wollen, hat sie eine spezielle Idee: Wandercoaching. Denn Dagmar kennt verschlungene Pfade und die landschaftlichen Schönheiten ihrer Insel. Und beim Laufen lässt es sich doch am besten reden. „Jetzt muss erst einmal ein Businessplan erstellt werden, um alle Vorhaben auch systematisch zu Papier zu bringen“, sagt die gebürtige Bremerin lachend.

Ihr Job, ihre Ehe und viele materielle Dinge sind der Veränderung „anheim“ gefallen. „Ein neues Leben bedeutet für mich auch eine wunderbare Chance. Mir gefällt alles, bis auf …“, stockt die 56-Jährige plötzlich. „Eigentlich bin ich immer noch ein Arbeitstier. Manchmal fühle ich mich ein wenig nutzlos.“ Sie lacht, steckt die Zweifel aber gleich weg. „In mir steckt so viel Energie, die ich als sinnvolle Arbeit in die Welt bringen möchte. Das ist mein ganz großer Wunsch.“

Mit ihrem Herzenshund Lasko.

Mit ihrem Herzenshund Lasko.

Dagmar wird es schaffen, na klar, was denn sonst. Und ab und zu ist sie auch als Model gefragt. Modefotograf Robert Kneschke hat sie entdeckt. Er arbeitet gerne mit „älteren“ Menschen zusammen, denn nicht nur 20-Jährige sind heute in der Werbung gefragt.

Nicht nur vor der Kamera macht die Wahl-Spanierin eine gute Figur. Auch als Coach für Lebensfragen wird sie sich bald voll und ganz etabliert haben.

Viel Glück, Dagmar!

www.jobcoachingbonn.de

Erfolgreich mit Jobcoaching Bonn.

Erfolgreich mit Jobcoaching Bonn!

Advertisements

Über sl4lifestyle

Journalistin aus Leidenschaft, Tierschützerin mit Hingabe und neugierig auf das Leben. Ich stelle Fragen. Ich suche Antworten. Und ab und zu möchte ich die Welt ein Stückweit besser machen ... Manchmal gelingt es!
Dieser Beitrag wurde unter Porträts abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Model, Jobcoach und Bloggerin

  1. Deine Christine! schreibt:

    Sehr schöner Bericht über eine mutige Frau. Unvorhersehbare, neu Chancen 😃 sehr schön

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s