Kurz nachgebellt: Low Carb-Ernährung für Hunde

Low Carb HundIch bin ja schon etwas älter. Frauchen sorgt sich immer um meine Ernährung. Jetzt beschäftigt sie sich gerade mit der Low Carb-Methode. Habt Ihr davon schon mal was gehört? Sie hat nun ein Kochbuch für Hundegerichte entdeckt. Hundegulasch, gewolftes Huhn, Harzer Käsekuchen (für Vier- und Zweibeiner, wie lustig!) – mmmmhhhh!

Wölfe fressen keine Wurzeln und kein Getreide. Kohlenhydratreiche Ernährung ist für Hunde weder artgerecht noch gesund. Und doch will uns die Tierfutterindustrie etwas ganz anderes einreden …

Frauchen und Herrchen, die sich einen glücklichen, gesunden und fitten Hund wünscht, müssen sich heute neben Auslauf, Zuwendung und Beschäftigung mehr als je zuvor um die richtige Ernährung für ihre vierbeinigen Gefährten kümmern. In diesem Ratgeber erfahren Hundefreunde, warum LOGI auch für Hunde DIE artgerechte Ernährung schlechthin ist – und wie mit ihr Übergewicht, Allergien und Zahnprobleme vermieden werden.

„- Hunderttausende Low Carb-Fans wollen ihre Hunde nicht mit Kohlenhydraten mästen.
„„
– Warum Getreide und Stärke Hunde krank machen.
„„
– Ursachen von Übergewicht bei Hunden.

„„- Echte „No goes“ – das gehört auf keinen Fall ins Futter.
„„
– Was ist gut für meinen Hund – oder: Welches Fleisch für welchen Hund?

„„- Alles unter Kontrolle: Futterumstellung und Rezepte.

Und hier zur Leseprobe!

Ursula Bien: Low-Carb für den Hund, 63 Seiten, 7,99 Euro.

Ich verlose außerdem ein Kochbuch. Schreibt einfach in die Kommentare, welche Ernährung für Euch Vierbeiner wichtig ist!
Dann mal nichts wie los und mitmachen! Viel Glück!
Euer Gaston.

Advertisements

Über sl4lifestyle

Journalistin aus Leidenschaft, Tierschützerin mit Hingabe und neugierig auf das Leben. Ich stelle Fragen. Ich suche Antworten. Und ab und zu möchte ich die Welt ein Stückweit besser machen ... Manchmal gelingt es!
Dieser Beitrag wurde unter Kurz nachgebellt, Literatur abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Kurz nachgebellt: Low Carb-Ernährung für Hunde

  1. eckisoap schreibt:

    als ich mich jetzt mit der ernährung von meiner (mir zugelaufenen ) mamakatze und ihren drei katzenbabys befassen musste, war ich echt geschockt, was so in diesen dosen für die vierbeiner drin ist.
    unser hund bekam früher rohes. innereien und muskelfleisch und knochen. auch die katzen im hof waren damit glücklich. alle wurden sehr alt, waren immer gesund.
    trockenfutter oder ähnliches gab es nicht.
    wenn ich versucht habe, meine leberwurstbrote verschwinden zu lassen, hat der hund das brot mit spitzen zähnen auseinander gerupft. sowas wollte der nicht.

    bei tierfutter scheint es mir noch schlimmer zu sein, als bei menschenfutter.
    gut dass dein frauchen darauf achtet, dass du artgerechtes fresschen bekommst. so bleibst du lange ein treuer freund an ihrer seite! 🙂
    liebgrüß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s