Fieber am Morgen

IMG_4722 (Large)Der Klappentext hat mein Interesse geweckt. Und der Titel. Und dann vielleicht auch noch die Tatsache, dass es autobiographisch ist. Zumindest ein bisschen. So habe ich das Buch mit auf die Reise nach Indien genommen und es während der langen Autofahrten gelesen. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht.

Beide haben das Konzentrationslager Bergen-Belsen überlebt. Beide wurden vom Internationalen Roten Kreuz nach Schweden gebracht. In unterschiedliche Lager. Es ist nicht mehr viel von ihnen übrig. Mehr tot als lebendig und doch mit dem unbezwingbaren Willen zu überleben. Miklós, dem jungen jüdischen Ungarn, bleiben nur noch wenige Wochen, vielleicht noch ein paar Monate. Die Tuberkulose hat schon einen Teil seiner Lunge zerfressen.

Gelesen mit Blick auf das Taj Mahal.

Gelesen mit Blick auf das Taj Mahal.

Die Zeit, die ihm noch bleibt, will er mit Leben füllen. Er will sich verlieben. Genau das ist es, was er beabsichtigt. Will dem sich nahenden Tod von der Schippe springen, ihn noch ein wenig ärgern, ihn noch ein wenig warten lassen.

Er weiß, dass genau 117 Frauen aus seiner ungarischen Heimatstadt in Schweden sind. Genau wie er, in Lagern, zur Genesung. Es sind insgesamt 117 Briefe, die er schreibt, 117 Mal die gleichen Worte, 117 Mal die gleiche schöne Handschrift. Eine Adressatin ist Lili, eine 18-Jährige aus der gleichen Stadt wie er, die in einem Ausländerlager im Süden Schwedens gepflegt wird.

Bald ist für Miklós klar, dass es keine andere mehr geben wird. „Entweder sie oder keine“, steht für ihn fest. Der Todkranke versucht, alles zu tun, um sie zu treffen. Nur ein einziges Mal! Und das Schicksal nimmt seinen Lauf …

Nach einer wahren Begebenheit.

Peter Gárdos: Fieber am Morgen, 254 Seiten, 22 Euro.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Literatur abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Fieber am Morgen

  1. steffi schreibt:

    Danke für den Tipp, liebe Sabine. Klingt sehr spannend und ist soeben auf meinem Kindle gelandet. Liebe Grüße & ein erholsames Wochenende Dir

  2. racheleswelt schreibt:

    Das klingt nach einem lesenswerten Buch – Danke für den Tipp!

  3. steffi schreibt:

    Hallo liebe Sabine, ich habe das Buch über die Feiertage „verschlungen“ und fand es wunderbar. Lieben Dank nochmals für den Tipp. Herzliche Grüße Steffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s