Die Tücken des Älterwerdens

BittlNeumayer, Ich hatte mich jünger in Erinnerung-78763-2 (Large)Au weia, wir waren doch kürzlich erst Mitte 20! Und jetzt, urplötzlich sind die Falten da. Wo ist die Zeit hin? Hat das Leben tatsächlich Spuren hinterlassen? Ehrlich gesagt, ich versuche, es mit Humor zu nehmen! Und dieses Büchlein hilft mir ein wenig dabei.

Es geht um die Tücken des Älterwerdens. In Zeiten der allgegenwärtigen Pflicht zur ewigen Jugendlichkeit ist das Altern in Würde eine echte Herausforderung. Falten stehen heute nicht mehr für Lebenserfahrung, sondern für das Scheitern kosmetischer Gegenmaßnahmen.

Kurze und knackige Kapitel erzählen, wie sich das Leben mit 40+ anfühlt. Und wie Frauen nur schwer Freundschaft schließen können mit ihren Falten, den beginnenden Zipperlein und der nachlassenden Attraktivität. Aber auch, wie sie immer wieder tolle Überraschungen erleben und alles dann doch gar nicht so schlimm ist.

Denn mit dem Alter werden sie langsam auch ein bisschen weise, und das fühlt sich dann doch auch irgendwie großartig an.

Monika Bittl und Silke Neumayer: Ich hatte mich jünger in Erinnerung, 208 Seiten,
12,99 Euro; eBook: 10,99 Euro.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Literatur abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Die Tücken des Älterwerdens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s