Miami mit „Wau“-Effekt

Parks-North-Shore-Open-Space-Park-Dog-Walking_kl (Large)Urlaub mit Hund in Floridas Sonnenmetropole Miami? Warum nicht!

Ich habe die Serie geliebt: „Miami Vice“. Mit Don Johnson und Co. Na klar! Und ich war selbst ein paar Mal dort. Im Art Deco-Distrikt von Miami. Immer wieder schön! Und jetzt das Neueste rechtzeitig zum  5. Juni 2016. Denn heute wird bundesweit der Tag des Hundes gefeiert. Warum also nicht mal mit dem vierbeinigen Liebling verreisen? In Floridas Sonnenmetropole kommt unser haariger Freund in den Genuss des ganzjährig milden Klimas – egal ob in hundefreundlichen Hotels, beim Spaziergang am Strand oder in den Restaurants mit Außenbereich. Ich habe dazu ein paar Tipps für uns Hundefreunde zusammengestellt. Denn was Don Johnson alias Sonny Crockett als cooler Drogen-Cop kann, können unsere Vierbeiner schon lange!Greenstreet-Cafe-dog_kl (Large)

Hundefreundliche Hotels

Im luxuriösen Fünf-Sterne-Hotel Mandarin Oriental auf der Halbinsel Brickell Key wird tierischer Service groß geschrieben: Hunde erhalten bereits bei der Ankunft ein goldenes Halsband und können sich über tägliche Gassi-Runden, ein extra „Doggie Boot Camp“ sowie spezielle Room-Service-Menüs freuen. Vor dem Schlafengehen wird das Hundebettchen aufgedeckt, so dass Bello denselben Luxus genießen kann wie Frauchen oder Herrchen.
www.mandarinoriental.de/miami

Auch das Boutique-Hotel Surfcomber in Miami Beach mit direktem Zugang zum Strand sowie das Epic Hotel in Downtown in der Nähe der Biscayne Bay gelten als besonders hundefreundlich, denn hier nächtigen die treuen Begleiter kostenlos im eigenen Hundebett. Das Epic Hotel bietet sogar spezielle Massagen und Pflegeprodukte für den Vierbeiner.
www.surfcomber.com / www.epichotel.com

Hundeparks – Auslauf ohne Leine

Mal so richtig Gas geben und mit den Artgenossen toben ist für jeden Hund ein Genuss. Miami bietet zahlreiche Hundeparks, in denen Vierbeiner ohne Leine frei laufen dürfen. So verfügt beispielweise der zweieinhalb Kilometer lange Strand Haulover Beach nördlich von Bal Harbour über einen großflächigen Hundepark für unbegrenzten Auslauf-Spaß. Der Eintritt in den Park für Hund, Frauchen und Herrchen beträgt zwei Dollar.

Ein weiteres Dorado ist der David Kennedy Park in Coconut Grove, in dem Hunde je nach Gewicht (unter oder über 15 Kilogramm) getrennt voneinander spielen können. Aufgrund der beeindruckenden Ausblicke auf die Bucht und die historische Villa Vizcaya ist der Park auch für die menschlichen Begleiter  ein lohnendes Ausflugsziel. www.miamigov.com/parks

Restaurants für tierischen Hunger

Dank des ganzjährig milden Klimas verfügen die meisten Restaurants und Cafés in Miami über eine Außenterrasse, auf der Hunde jederzeit willkommen sind. Das Doggie Bag Café am Biscayne Boulevard bereitet sogar spezielle Bio-Menüs und „Pup-Cakes“ nur für den Vierbeiner zu. Für Hundebesitzer werden Kochkurse mit gesunden Rezepten für Bello angeboten und auf Anfrage wird auch eine tierische Geburtstagsparty im Café organisiert. www.doggiebagcafe.com

Für den anspruchsvollen Hundegaumen serviert das Restaurant Michael’s Genuine Food & Drink im Design District Hundekuchen von Konditorin Hedy Goldsmith. www.michaelsgenuine.com

Das Sawa Restaurant and Lounge in Coral Gables verfügt über eine eigene Speisekarte nur für Hunde mit Tapas als Vorspeise, frisch gegrilltem Fleisch oder Fisch als Hauptgericht und zwei Eis-Desserts zur Auswahl.
www.sawarestaurant.com

Midtown-Miami-Woman-With-Dog-in-Stroller-MS (Large)Auf den Direktflügen nach Miami reisen Hunde gegen Aufpreis je nach Größe im Frachtraum oder in der Kabine. Detaillierte Informationen zum Fliegen mit Hund findet Ihr auf der Homepage der jeweiligen Airline.

Na, das wäre doch das perfekte Urlaubsziel. Für Menschen mit Hund und tierliebe Menschen ohne Hund. Auf geht´s nach Florida. Und vielleicht trefft Ihr doch noch auf Sonny Crocket, wie er seinen wohlverdienten Ruhestand genießt! Vielleicht hat er ja sogar auch einen Vierbeiner?

Weitere Infos hier

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reise, sl4lifestyle empfiehlt ..., Trend des Tages, USA abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Miami mit „Wau“-Effekt

  1. kormoranflug schreibt:

    Die reichen Leute von Miami lieben Tiere. Vom pet stroller habe ich bereits berichtet:
    https://kormoranflug.wordpress.com/2011/03/31/pet-stroller/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s