6 Tipps, um den Traumpartner zu finden

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am heutigen Lese-Donnerstag dreht sich alles um das Suchen und Finden der großen Liebe. Und damit um Liebesglück, Partnerschaft und Singlebörsen.

Dazu hat sl4lifestyle Denise Schäricke interviewt.

Schäricke ist Autorin. Und Lifestyle-Coach. Zurzeit arbeitet sie an ihrem dritten Buch. Das zweite,  „Insidertipps – Onlinedating“, ist gerade erschienen. Darin dreht sich alles um erfolgreiches Onlinedating. Denn seinen Traumpartner zu bekommen, ist gar nicht mal so schwer. Wenn Frau/Mann es richtig anstellt, gelingt es.

Frau Schäricke, warum haben Sie „Insidertipps Onlinedating“ überhaupt geschrieben?

Es gibt noch keinen Ratgeber, wie man es richtig macht. Für alles gibt es eine Gebrauchsanleitung, doch dafür, im Netz den richtigen Partner zu finden, eben nicht.

Sind oder waren Sie selbst betroffen?

Ja. Onlinedating ist so aktuell wie nie zuvor. Doch es funktioniert nur gut, wenn man sich an die Regeln hält.

Sind Sie selbst Single?

Es bahnt sich gerade etwas Vielversprechendes an. Durch Onlinedating!

Welche Regeln gibt es?

Hier sind 6 meiner Tipps, die mit Sicherheit funktionieren.

1. Sie müssen genau wissen, was Sie wollen.

2. Finden Sie über Google das Datingportal, dass Ihrem Wunsch auf alle Fälle entspricht. Denn da gibt es große Unterschiede.

3. Wichtig sind Ehrlichkeit und Präzision. Im Hinblick auf das, was man macht und/oder was man will.

4. Stellen Sie ein aktuelles und klares Foto ein. Wenn Ihr Bild nicht gut ist, werden Sie schnell übersehen.

5. Auch wenn man sich selbst unattraktiv fühlt: Tun Sie es. Denn für jeden Topf gibt es einen Deckel. Aber: Zu viel Photoshop? Beachten Sie bitte, dass ein sehr hübsches und makelloses Foto auch negative Effekte haben kann, genau wie überhaupt kein Foto.

6. Das Anschreiben ist sehr wichtig. Seien Sie nicht nur stiller Beobachter, sondern werden Sie aktiv. Schauen Sie sich um, stöbern Sie durch die Profile und schreiben Sie die Menschen bei Gefallen auch an. Vergessen Sie nie, mindestens eine Frage zu formulieren. Diese kann Bezug aufs Foto und/oder den Beruf haben. Zum Beispiel, wo das Foto entstanden ist, die Urlaubslocation oder welches Lieblingstier beispielsweise ein Tierarzt hat. Die Personen werden Ihnen antworten, auch wenn das Profilfoto vielleicht nicht so sehr gefällt. Denken Sie daran: Ein netter Austausch entsteht immer durch Kommunikation.

Wie hoch ist denn die Erfolgsquote Ihrer Regeln?

Sehr hoch. Zumindest im Hinblick darauf, dass es auch zu einem Treffen kommt. Und die Chance auf die große Liebe ist immer da. Das funktioniert mit der Anleitung in meinem Buch sehr gut.

Haben Sie einen bestimmten Schreibrhythmus?

Eigentlich nicht. Das Buch ist zuerst nur in meinem Kopf entstanden. Komplett. Dann erst habe ich es aufgesetzt. Ich schreibe je nach Gusto, das kann mal eine Woche nicht sein, dann wieder drei Tage am Stück. Gerne auch am Flughafen oder zwischen zwei Flügen. Dann ist der Flow da, der für mich sehr angenehm ist.

Vielen Dank.

13 : 18 Hochformat

Denise Schäricke ist Lifestyle-Coach. Ihre Zielgruppe sind Menschen, bei denen das Leben nicht rund läuft und vor allem nicht zufrieden macht. „Coaching and Travel“ ist ihr Motto. Dabei begleitet sie ihre Klienten an unterschiedliche Ziele. Zum Beispiel war sie kürzlich mit einer Kundin in Malmö und Kopenhagen. Da ging es um Glücklichsein und Glücklichwerden. Nachdem Dänemark als glücklichstes Land der Welt gilt, sei das die richtige und erfolgversprechendste Location zum Coachen vor Ort gewesen. Die Ziele werden je nach Lebens- und Sinnkrisen ausgesucht. Foto: Privat

Denise Schäricke: Insidertipps – Onlinedating, 172 Seiten, 19,99 Euro. Als E-Book 16,99 Euro.

Das Glück zu zweit finden? Neugierig geworden? Hier geht’s zur Bestellung!

 

 

Advertisements

Über sl4lifestyle

Journalistin aus Leidenschaft, Tierschützerin mit Hingabe und neugierig auf das Leben. Ich stelle Fragen. Ich suche Antworten. Und ab und zu möchte ich die Welt ein Stückweit besser machen ... Manchmal gelingt es!
Dieser Beitrag wurde unter Literatur, Porträts abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu 6 Tipps, um den Traumpartner zu finden

  1. Cornelia Lohs schreibt:

    Für mich hat das Online-Dating funktioniert. Habe den Mann für’s Leben vor 10 Jahren nach nur einem „Online-Date“ auf einer internationalen Dating-Site gefunden. Es folgten sechs Jahre Pendelei zwischen Deutschland und den USA, und mittlerweile sind wir seit vier Jahren verheiratet.

  2. Gabi Glücker schreibt:

    Gabi Glücker: Ich selbst habe meinen Mann ganz altmodisch im Bekanntenkreis kennengelernt. Aber ich weiß von einem Paar, das sich auf einer Online-Dating-Plattform kennengelernt hat. Und man höre und staune: Sie hatte schon mehrere (4) Kinder und hat ihren „Traummann“ entdeckt, oder hat er sich in ihr ehrliches und herzliches Profil verliebt? Wer weiß, jedenfalls ist daraus eine Hochzeit und ein gemeinsames Kind entstanden. Aber gnadenlose Ehrlichkeit war in diesem Fall angesagt. Auch ältere Frauen so wie ich, die zur Grauen- Panther-Generation gehören, müssen ein ehrliches Porträt von sich geben: Irgendwann kommt ein Vis-a-vis und dann hat zuviel Photoshop einfach nur Ernüchterung produziert. Also, ein schönes Foto, aber ehrlich!
    Und dann heißt es aufgepasst! Es treiben sich auch Haie in den Online-Dating-Portalen rum: Gerade läuft ein Prozess gegen Kriminelle, die mit erfundenen Identitäten Frauen abkassiert haben! Die Suche nach Liebe hat dort katastrophal geendet. Nachzulesen Main-Post vom 14.9.2018.

    • Denise Schäricke schreibt:

      Liebe Frau Glücker,
      wie wunderbar, dass Sie zwei Liebesgeschichten mit uns teilen – Ihre eigene mit dem klassischen Weg des Kennenlernens und die Ihrer Bekannten, die sich online getroffen und verliebt haben. Ich finde es schön, dass Sie darauf hinweisen, dass beides möglich ist und freue mich mit Ihnen.
      Auch herzlichen Dank für den Hinweis mit den Heiratsschwindlern, die sowohl Männer als auch Frauen betreffen, die sich einen Vorteil aus dem Spiel mit der großen Liebe ziehen wollen. Da gilt es natürlich die Augen auf zu halten – wie im wahren Leben natürlich auch.
      Herzliche Grüße,
      Ihre Denise Schäricke

  3. Leo Nerdette schreibt:

    Seriöse Insidertipps zum Online-Dating? Das ist schon längst überfällig. Es kursieren viel zu viel unehrliche bzw. verquere Profile in den Portalen, auch ist die Kontaktaufnahme oftmals eine lieblos. Jene, die sich entscheiden, es mit Online Dating zu versuchen, haben Respekt verdient!!! Was mich persönlich betrifft – ich finde, wir überschätzen den Erfolg von Dating-Apps 😉 Wir können das auch ganz gut, ohne dass wir noch mehr Zeit am Computer verbringen. Nur einlassen müssen wir uns halt drauf 🙂

    • Denise Schäricke schreibt:

      Liebe/r Leo Nerdette,
      Sie haben so Recht! Das Kennenlernen im wahren Leben hat dem Online Dating natürlich voraus, dass man sich sofort ein Bild von dem Gegenüber machen kann. Man sieht die Mimik und die Gestik, das Lachen in den Augen, hört die Stimme etc. Dinge, die unterschwellig so wichtig sind und eine Verbindung zum Gegenüber aufbauen.

      Gleichzeitig ist das Online Dating in der heutigen schnelllebigen Zeit eine adäquate Lösung, um mit Menschen in Kontakt zu treten, denen man sonst gar nicht begegnet wäre.

      Ich danke Ihnen für Ihre Rückmeldung und Meinung.
      Mit den besten Grüßen,
      Ihre Denise Schäricke

  4. Uli schreibt:

    Noch ein Ratgeber über das Online-Dating ? Die Lektüre von Amaryllis26 „Lust auf Fikken?“ hat mir gereicht. An den unerfüllten Sehnsüchten vieler einsamer Menschen verdienen alleine die Portale und die Autoren solcher Ratgeber. Sorry, ist meine Meinung.

    • Denise Schäricke schreibt:

      Liebe/r Uli,

      vielen Dank für Ihre ehrlichen Worte.
      Ich möchte gern darauf hinweisen, dass es etliche Online Dating Portale gibt, die völlig kostenlos sind und sich über Werbung finanzieren.
      Dann gibt es welche, die einen Teil ihrer Dienste kostenlos anbieten, so dass man sich erst einmal einen Eindruck verschaffen kann, ob man sich auch weiterführend für ein solches Portal entscheidet und dann zu einem zahlenden Mitglied mit mehr Funktionen auf dem Portal wird. So findet doch jeder ein Portal, das ihm zusagen kann.

      Mit den besten Grüßen,
      Ihre Denise Schäricke

  5. Kundera schreibt:

    Ich denke es kann sicher eine geschickte Herangehensweise sein, sich mit Hilfe eines Coaches Unterstützung und Anregungen bei der Partnersuche zu holen. Da der gegenseitige Austausch im Gespräch im Hinblick auf die bisherigen Lebenserfahrungen inspirierend sein kann Jedoch meine ich, wenn man sich „gezwungen“ sieht intensiv und anstrengend suchen zu müssen, weil man sein Glück und seine Zufriedenheit nur in der Zweisamkeit der Partnerschaft zu finden glaubt, ist man abhängig von einem anderen Menschen. Glück, Freude und Zufriedenheit sollte man aber zuallererst in sich selbst suchen und auch finden. Wem das gelingt, der ist frei, ruht in sich selbst und wird ganz alleine gefunden, ohne Anstrengung und ohne zu „brauchen“. Wenn einem das, was dann kommt, gefällt und interessant erscheint, kann man darüber nachdenken, ob man das dann auch will.

    • Denise Schäricke schreibt:

      Liebe Kundera,

      ganz genauso sehe ich das auch und danke Ihnen dafür, dass Sie Ihre Ansicht mit uns allen teilen. Wie oft streben die Menschen nach einem schnellen Ersatz (ob in einer Partnerschaft, dem 50. Paar Schuhe, dem neuen Kleid, obwohl der Kleiderschrank schon überquillt), um sich ihren Themen nicht stellen zu müssen. „Wenn ich doch nur erstmal einen Partner habe, dann…“, höre ich immer wieder. Dabei ist es so wichtig, sich selbst genug zu sein, sich selbst anzunehmen und zu lieben, so wie man ist. Erst dann kann auch eine Partnerschaft erfüllend sein und funktionieren.

      Mit den besten Grüßen,
      Ihre Denise Schäricke

  6. Doris schreibt:

    Relationships are such an important part of our lives. Most of us wish for a permanent partner. After my divorce I was a single mom with two young children. There was work, taking care of my children, cleaning, gardening, cooking, preparing lunches. The list goes on and on.
    Almost zero opportunity to meet a new partner. So I did try online dating sites. Twenty years ago these sites were still few and far between. I gave Match.com a try. I experienced after connecting online and via phone many men wanted to meet. While they were certainly talkative and kind, there was an immediate expectation of Intimacy.
    I certainly agree with the points in the article. I assume I was on the wrong site but I wasn’t interested in any faith based site.
    I chose not to expose my children to different short-term relationships in order to provide a stable home. No regrets. It made me more independent and I know what I want.

    • Denise Schäricke schreibt:

      Dear Doris,

      thanks for sharing your experiences and your Story with us.
      Being a single mom can be very overwhelming from time to time and I am glad that, besides your many chores, you also took the opportunity to have some distraction for yourself. After all, it sounds like you made the best of everything. Your Kids must be very proud to have such a great Mom.

      All the best to you,
      Denise

  7. Anita schreibt:

    Nach meiner Trennung wollte ich erst mal alleine sein und mich ganz auf mich und mein Studium konzentrieren, letzteres war gar nicht so einfach für eine Spätberufene. Mathematik, Sprachen und „wie lerne ich richtig“ war schon weit weg und musste wieder aus den letzten Winkeln der Zellen hervorgeholt werden. Zu meiner Schulzeit, gab es das Internet noch nicht, geschweige denn, einen Computer, naja, es waren eben so die Anfänge, riesengroße Geräte, in denen man irgendwelche komische Zeichen reinklopfte… Um fit für den Studienalltag zu werden, suchte ich auch nach diversen Lernhilfen im Internet und wurde auf einer Plattform, die Menschen zum Sprachaustausch suchte, fündig. Irgendwie sind solche Plattformen doch auch versteckte Dating Portale, z.B. auch „Suche nach einem Tanzpartner“. Vielleicht hat man ja Glück… Ich war tatsächlich und absolut ohne Hintergedanken auf der Suche nach einem Nativspeaker, mit dem ich mein Englisch auffrischen konnte und fand einen wunderbaren Mann fürs Leben…. Viele Flugstunden trennten uns und doch fühlten wir die Verbundenheit und alsbald erfolgten Besuche auf den unterschiedlichen Kontinenten und die Innigkeit ist heute noch spürbar.

    • Denise Schäricke schreibt:

      Liebe Anita,

      hab so herzlichen Dank dafür, dass du deine wundervolle Geschichte mit uns teilst und auch den Gedanken aufwirfst, dass es nicht nur die „klassischen“ Dating Portale im Internet sein müssen, auf denen der Traumpartner warten könnte. Es gilt einfach, die Augen offen zu halten.
      Alles erdenklich Gute für Euch,

      Deine Denise Schäricke

  8. Jolanda schreibt:

    Geniales Buch zum Verschenken! In der Generation Ü40 kann man damit ja den halben Freundeskreis glücklich machen! In dem Alter ist Online-Dating doch um einiges brisanter als bei den Jungen, die sich mit Tinder-Profilen einen Spaß machen. Super Tipp, Sabine, ich weiß schon, wer es bekommt! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s