Dem Leben Gelassenheit schenken

DSCF8771 (Large)

Es ist der Herbst,
der die Blätter färbt
und die Keller füllt,
der den Saft aus
den Reben presst
und im milden Licht
dem Leben Gelassenheit schenkt.

Es hat der Herbst seinen eigenen Reiz.
Gewiss: Des Frühlings überschäumende
Lust ist vorbei,
und wo im Sommer
die Ernte wuchs,
ist nun ein karges Feld,
bald regnet es grau.

Doch jetzt ist Herbst,
noch bleibt die Zeit,
dass das Leben reift
in der gütigen Sonne
des göttlichen Lichts.

Gerhard Eberts

Foto: Enric Boixadós

Advertisements
Veröffentlicht unter Notabene | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Das Schreiben, das Leben und die Liebe

9783455405781 (Large)

Wieder ist Lese-Donnerstag. Diesmal geht es um eine spannende Familiengeschichte. Es ist eine Tragödie, die sich in dem alten Gutshaus abspielt: Da ist der Vater, der gar nicht der Vater ist. Da ist die bizarr schöne Mutter. Der Onkel, der ununterbrochen schläft. Die hinkende Tochter. Und eines Tages steht die junge Braut in der Tür, die sich dem Sohn versprochen hat – der unauffindbar ist.

Sie bleibt bei der Familie und lernt, was es heißt, das eigene Schicksal zu bestimmen. Als sie genau darin die Katastrophe erkennt, rettet sie sich in die Liebe zu dem abwesenden Sohn und in das stoische Warten auf ihn. Doch eines Tages muss sie einsehen, dass sie nicht mehr warten kann.

Der italienische Autor Alessandro Baricco führt uns in eine Welt, die zusammengesetzt ist aus Schicksalen, Geheimnissen, Erwartungen. Es ist ein Experiment: Was, wenn alles immer nur ein und dieselbe Geschichte ist, aus wechselnden Perspektiven erzählt, von verschiedenen Sehnsüchten geprägt, von unterschiedlichen Menschen gelebt? Eine verstörende, doch umso interessantere Annäherung.

Alessandro Baricco: Die junge Braut, 224 Seiten, 20 Euro.

Für den Wochenend-Lesegenuss einfach auf den Buch-Link klicken und bestellen.

 

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Kurz nachgebellt: Heute ist Welttierschutztag

IMG_1738

(see English version below)

Hey Leute,

habt Ihr es gewusst? Heute, am 4. Oktober, ist Welttierschutztag. Nicht nur für uns, sondern auch für Euch, denn Tierschutz fängt immer zuerst beim Menschen an. Die Welttierschutzgesellschaft e. V. hat da eine coole Sache ins Leben gerufen. Beteiligt Euch daran und schreibt Eure schönsten Tierschutz-Geschichten auf deren Facebookseite. Denn damit gebt Ihr Tieren, die es nicht so gut haben, gemeinsam eine Stimme! Ist doch eine klasse Idee. Macht mit!

Noch was zum Schmökern: Die Tierschutzpost. Hier!

Euer Gaston von Wolke 9!

Hey Folks,

and here is another approach with a great idea: Soi Dog Foundation, Thailand.

„People often ask me what the best way of helping homeless animals is. Today at World Animal Day, I can think of no greater gift than the gift of sponsorship.“

John Dalley, Co-Founder, Soi Dog Foundation

By sponsoring a shelter dog, you will be supporting not just your chosen dog, but all our shelter animals. Many of these dogs will most likely be long-term shelter residents. Some are too elderly to fly to a new home abroad. Others have chronic health issues that require ongoing medical treatment. 

It truly is one of the biggest ways you can help animals that have nobody else who cares. When you join the Sponsor Club, you will receive regular updates and photos throughout the year from your chosen dog. Your sponsorship will mean your dog and hundreds of other shelter animals can continue to receive love and care until they are ready for a home of their own.

Yours Gaston from Cloud 9!

 

Veröffentlicht unter Kurz nachgebellt, Straßentiere, Tierschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

The poetry of Brigitte Bardot

thumb_IMG_7681_1024

„La Madrague“ at the Bay of Saint Tropez. The house of Brigitte Bardot.

Dedicated to her house „La Madrague“ at the Bay of Saint Tropez. It is about leaving and returning, about the last sun beams and the coming autumn. It is a Good Bye hymn to the passing summer.

thumb_IMG_7624_1024

Impressions with Brigitte Bardot from the swinging 1960s and 1970s at Saint Tropez. Enjoy!

 

Veröffentlicht unter France, Notabene | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Nizza – wird der Alltag zurückkehren?

thumb_IMG_7856_1024thumb_IMG_7863_1024

Das Leben ist fast wieder Normalität in dieser einst so sorglosen sonnigen Stadt am Mittelmeer. Vor einem Jahr riss ein Lkw in Nizza 86 Menschen in den Tod. Jetzt keimt Hoffnung auf, obwohl der Terror die Metropole verändert hat. Zum Straßenbild gehören Militärpatrouillen in schusssicheren Westen und mit Schnellfeuergewehren. Am 14. Juli 2016, vor etwas über einem Jahr, traf der Attentäter von Nizza das Herzstück der Stadt, die  weltberühmte Flaniermeile Promenade des Anglais, auf der heute Straßenkünstler Seifenblasen in die Luft schwingen, Touristen Eis essen, junge Leute am Strand Gitarre spielen und das Meer bewundern.

thumb_IMG_7853_1024

Ich war diesmal nur kurz in Nizza, auf meiner Reise von Saint Tropez nach Barcelona, die ich diesmal im Zug zurücklegte. Ich wollte die Stadt am Mittelmeer wieder entdecken, Spuren suchen und sehen, wie das Leben jetzt dort ist. Denn vor vielen Jahren war ich schon einmal in Nizza, vor dem Studium, ich logierte in einer Jugendherberge und habe den Ort damals als pure Magie erlebt. Hier nun meine Impressionen von heute für Euch.

Veröffentlicht unter France, Reise, Sabine’s world: A travel diary | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Radiobeitrag über Dr. Ruth Pfau: Eine Begegnung

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

(see English version below)

Lehnt Euch zurück, macht Euch eine Tasse Tee, denn mein Radiobeitrag für Radio Horeb, München, ist lang. Rund eineinhalb Stunden habe ich gestern abend (1. Oktober 2017) über meine Begegnung mit der Lepraärztin und Ordensfrau in Pakistan gesprochen, mit Moderatorin und Zuhöreranrufen.
Einen guten Start in die neue Woche!

Relax and have a cup of tea! Last night (October 1, 2017) I was speaking at Radio Horeb, Munich about my encounter with Dr. Ruth Pfau, the „Angel of Karachi“, in Pakistan. It is going to be long … 1,5 hours, but it is worthwile … Sorry, in German only!
Enjoy the new week!

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Pakistan, Reise, Sabine’s world: A travel diary | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Zum Pétanque nach Saint Tropez

thumb_IMG_7733_1024thumb_IMG_7741_1024

Der Place des Lices in Saint Tropez ist das soziale Herz der Stadt. Zweimal wöchentlich ist Markt, am Spätnachmittag trifft man sich zum Pétanque oder Boule-Spiel und später am Abend sind die Bars und Brasserien am Rand des Platzes mit Menschen gefüllt.

thumb_IMG_7735_1024thumb_IMG_7731_1024

Zum Pétanque treffen sich an einem Samstagnachmittag im September 2017 die französischen Sportgrößen, u. a. auch Alain Blondel, Leichtathlet und Europameister im Zehnkampf. Die Atmosphäre ist fast dörflich und stimmig, das internationale Jet Set-Leben am Alten Hafen ist weit weg.

thumb_IMG_7743_1024

Alain Blondel, ehemaliger französischer Leichtathletik-Star beim Boule-Spiel in Saint Tropez.

Veröffentlicht unter France | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen