La Dolce Vita

„Es gibt kein Ende. Es gibt keinen Anfang. Es gibt nur die unendliche Leidenschaft des Lebens. „

Federico Fellini

Costa Smeralda, Sardinien, 1965

Veröffentlicht unter Notabene | 25 Kommentare

Meine Heimat: Mainfranken – Weinfranken, Teil 2

IMG_0656 (Large)

Gestern habe ich Euch schon auf einen kleinen Streifzug mitgenommen. Heute geht es weiter. Kommt einfach mal vorbei in Mainfranken!

IMG_0052 (Large)IMG_0381 (Large)IMG_0654 (Large)IMG_1029 (Large)IMG_4472 (Large)IMG_4540 (Large)IMG_4555 (Large)IMG_4590 (Large)IMG_6299 (Large)L1100484 (Large)KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERAKONICA MINOLTA DIGITAL CAMERAIMG_0216 (Large)

Fotos: Enric Boixadós

Veröffentlicht unter Germany, sl4lifestyle empfiehlt ... | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Meine Heimat: Mainfranken – Weinfranken, Teil 1

DSCF9283 (Large)

Kommt einfach mit auf einen Streifzug durch Unterfranken. Hier bin ich aufgewachsen und lebe ich. Mehr Infos über Mainfranken hier!

DSCF8782 (Large)DSCF9912 (Large)DSCF9920 (Large)DSCF9915 (Large)DSCF9931 (Large)DSCF8781 (Large)DSCF9918 (Large)DSCF9923 (Large)DSCF9281 (Large)

Fotos: Enric Boixadós

Veröffentlicht unter Germany, sl4lifestyle empfiehlt ... | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Von der Magie des langsamen Reisens

9783455700220 (Large)

Ich habe gar nicht daran gedacht, Euch am letzten Donnerstag – meinem Lese-Donnerstag – ein Buch zu empfehlen. Heute habe ich dafür etwas schönes entdeckt, das Lust macht auf Reisen und Abenteuer. Passt auch gerade perfekt, da ich mich selbst bald wieder auf den Weg begebe.

Langes Zugfahren macht etwas ganz Besonderes mit dem Reisenden. Ich habe es immer sehr genossen, früher mit der Bahn anzureisen. Zugegeben, damals hatte ich auch noch etwas mehr Zeit bzw. die Uni-Ferien waren lang.

Der dänische Autor Kristian Ditlev Jensen hat auf zwölf verschiedenen Bahnfahrten alle Kontinente durchquert. Was das Zugfahren mit ihm gemacht hat, erfahrt Ihr neben vielen anderen Dingen in diesem köstlichen Reisebuch. Jensen fängt nicht nur eindrücklich die Bilder ein, die an seinen Augen vorüberziehen, er philosophiert auch übers Kofferpacken, über die Vor- und Nachteile des Alleinreisens, über italienische Tomatensoße, buddhistische Taxifahrer und darüber, dass man beim langsamen Reisen vor allem bei sich selbst ankommt. Also, ein Buch, dass Euch auf Eurer nächsten Reise bestimmt ein guter Begleiter sein wird!

Kristian Ditlev Jensen: Auf Schienen um die ganze Welt. Von der Köstlichkeit des langsamen Reisens, 224 Seiten, 22 Euro. Bestellen könnt Ihr es hier!

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Manchesters historisches Bade-Juwel

thumb_P1010163_1024thumb_P1010184_1024

In Manchester gibt es die Victoria Baths im Art Deco-Stil. Für mich als Schwimmbad-Fan war der Besuch ein absolutes Muss. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Die Schwimmhallen wurden 1906 eröffnet und dienten damals dazu, der ärmeren Bevölkerung ohne eigenes Bad eine Waschmöglichkeit zu bieten. Doch nicht nur das.

Bald wurde die Anlage der Stolz der Stadtbevölkerung. Es gab drei große Pools, türkische und russische Bäder, prachtvolle Glasmalereien auf den Fenstern und eine Wohnung für den Hausmeister. Zum ersten Mal durften hier im Jahr 1914 Frauen und Männer gemeinsam schwimmen.

thumb_P1010189_1024thumb_P1010176_1024

Sunny Lowry, die später den Ärmelkanal durchquerte begann hier ihre Schwimmkarriere, genau wie John Bedford, der 1934 bei den Schwimmeuropameisterschaften in Magdeburg den Titel im Rückenschwimmen gewann.  Sehr zum Entsetzen von Adolf Hitler, der den Deutschen Ernst Küppers favorisierte. 1993 wurden das Victoria-Bad schließlich geschlossen, doch ein Freundeskreis strebt die Wiedereröffnung so bald wie möglich an. Dazu werden Spenden gesammelt und die leeren Schwimmhallen für Festivitäten und Hochzeiten vermietet.

thumb_P1010170_1024

Vergesst nicht, die Victoria Baths bei Eurem Manchester-Besuch mit einzuplanen. Es lohnt sich!

Victoria Baths
Hathersage Road Chorlton-on-Medlock
Manchester M13 0FE

Mehr über Manchester in meiner Reportage. Hier!

thumb_P1010194_1024

Es macht Spaß, das Victoria-Bad zu entdecken!

Veröffentlicht unter Sailing, Surfing, Swimming Pools, sl4lifestyle empfiehlt ..., United Kingdom | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ein Tierpark für alle

DSCF9941 (Large)

Falls Ihr eine Reise in meine Heimatstadt Würzburg oder in die schönen Weindörfer in der Umgebung plant, möchte ich Euch einen Tipp geben. Über diesen werden sich nicht nur Eure Kinder und Enkel riesig freuen, sondern auch Euer Hund, denn der darf mit.

DSCF9962 (Large)

Es ist der Wildpark in Sommerhausen. Dieser Tierpark ist etwas besonderes, denn hier arbeiten Menschen mit Behinderungen. Im direkten Erleben mit der Natur führen sie eine sinnvolle Arbeit aus und übernehmen Verantwortung. Und hier begegnen sich Interessierte mit und ohne Behinderung. Sie alle verbindet die Liebe zur Natur und zu den Tieren.

Seit dem Jahr 1993 füttern und pflegen etwa 35 Mitarbeiter unter Anleitung von Fachpersonal die Tiere und halten den Park in Ordnung. Ein gemeinsames und wichtiges Anliegen ist hierbei die ökologische Ausrichtung. So werden Arbeitsplätze für Personen geschaffen, die auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt keine Jobs finden würden. Es gibt vor Ort einen tollen Abenteuerspielplatz mitten im Wald, dazu therapeutisches Reiten, ein Restaurant, einen Kiosk, und vieles mehr.

DSCF9945 (Large)DSCF9942 (Large)

Ihr seid hier auf Du und Du mit Schafen, Ziegen, Kaninchen, Meerschweinchen, Hängebauchschweinen, Kühen, Pferden, Lamas, Alpakas, Esel, Heidschnucken, und noch ganz vielen anderen tierischen Freunden. Übernachten könnt Ihr sogar in Tipis, also richtigen Indianerzelten. Auf Tafeln findet Ihr überall kindgerechte und liebevolle Erklärungen zu den einzelnen Tierarten. Und Ihr erfahrt, was es mit dem Traum des Hirschen wirklich auf sich hat.

DSCF9980 (Large)

Tierpark Sommerhausen
An der Tränk
97286 Sommerhausen

Infos: www.tierparksommerhausen.de

Fotos: Enric Boixadós

Veröffentlicht unter Charity, Germany, sl4lifestyle empfiehlt ..., Tierschutz | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Habt Ihr auch schon ein Gemüsebeet?

thumb_P1010027_1024

Schon mal was von Urban Gardening gehört? Sich einen kleinen Garten anlegen mitten in der Stadt ist trendy. Bewohner von Stadtwohnungen nutzen die winzigsten Flächen, um Beete zu bepflanzen. Im Vordergrund steht dabei eine umweltschonende Produktion und ein bewusster Konsum der landwirtschaftlichen Erzeugnisse. So ist der urbane Gartenbau nicht nur „in“, sondern entspricht auch ganz dem Bewusstsein für Natur, Gesundheit und Umwelt.

Diese Idylle habe ich mitten im urbanen Dschungel von Manchester entdeckt.

Veröffentlicht unter Trend des Tages, United Kingdom | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Zwei Freundinnen, zwei Schriftstellerinnen: Elizabeth und Charlotte

thumb_P1010204_1024thumb_P1010203_1024

In Manchester habe ich zum ersten Mal von der englischen Schriftstellerin Elizabeth Gaskell gehört. Zugegeben, eine Wissenslücke. Aber man lernt ja bekanntlich nie aus. Umso interessanter war dann mein Besuch in ihrem Haus. Ich liebe es nämlich, Wohnungen von Schriftstellern zu besuchen. Kommt einfach mal mit!

thumb_P1010209_1024

Ihr seht: Es ist eingedeckt!

Das Haus der bekannten englischen Autorin liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums von Manchester. Die 1910 in London geborene Elizabeth lebte mit ihrer Familie ab 1850 in dem Haus mit dem großzügigen Garten. Mrs. Gaskell, wie sie in England immer noch liebevoll genannt wird, mochte es sehr, Gemüse selbst anzupflanzen.

thumb_P1010202_1024thumb_P1010212_1024

Im gleichen Jahr traf sie auf Charlotte Brontë. Seitdem verband die beiden Schriftstellerinnen eine tiefe Freundschaft bis zu Brontës Tod 1855. Nach ihrem Ableben schrieb Mrs. Gaskell die Biografie „The life of Charlotte Brontë“, siehe unten. Das Original-Manuskript gibt es heute in der historischen John Rylands Library in Manchester. Beim Gang durch die Räume hat sich nichts verändert. Alles ist noch genau so wie zu ihren Lebzeiten. Die Times von damals liegt auf dem Sekretär und der Tisch ist für ein opulentes Mahl gedeckt.

thumb_P1010213_1024

Elizabeth‘ Arbeitsplatz.

Lesetipp: Elizabeth Gaskell: Das Leben der Charlotte Brontë. Zu bestellen hier! Wer es lieber auf englisch lesen möchte, hier!

thumb_P1010205_1024thumb_P1010211_1024

Falls Ihr in Manchester seid, schaut mal vorbei. Für die meisten ist das Haus der Schriftstellerin immer noch ein Geheimtipp!

Elizabeth Gaskell’s House
84 Plymouth Grove
Manchester M13 9LW

thumb_P1010207_1024thumb_P1010206_1024

 

Veröffentlicht unter Literatur, Reise, Sabine’s world: A travel diary, sl4lifestyle empfiehlt ..., United Kingdom | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen