La Dolce Vita

Es gibt kein Ende. Es gibt keinen Anfang. Es gibt nur die unendliche Leidenschaft des Lebens. 

Federico Fellini

Costa Smeralda, Sardinien, 1965

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Notabene | 27 Kommentare

Nach Hause kommen ist immer wieder schön

thumb_IMG_6881_1024

Ferne Länder sehen, andere Kulturen kennenlernen, das Unbekannte entdecken – das Reisen und Unterwegssein ist immer irgendwie aufregend und spannend. Doch auch das Nachhausekommen ist wichtig. Für mich zumindest.

Christchurch, Colombo, Kabul. Eine Schreckensnachricht jagt die nächste. Es dominieren Ängste und Unsicherheiten. Sie geben uns Stress. Wir haben das Bedürfnis nach Rückzug und danach, es uns in unseren eigenen vier Wänden gemütlich zu machen. Geht es Euch auch so? Eine Tasse Tee zuhause auf dem Sofa, Ruhe und Zeit für Dinge, die einem Kraft und Ausgeglichenheit geben. So soll es sein!

Wohnen mit Wohlfühlfaktor und ein gemütliches Zuhause liegen im Trend. Beides ist uns wichtig. Unsere eigenen vier Wände stehen auf einmal hoch im Kurs. Zuhause sein bringt Vorteile mit sich: Keine überfüllten Kinos, keine teuren Restaurants. Freunde einladen zum Filmabend. Warum nicht? Entspannung pur mit guten Gesprächen! Ich mache es seit ein paar Monaten, und es hat sich bewährt. Ganz klar, im Freundeskreis entscheiden wir gemeinsam, welche DVD wir sehen möchten.

Homing heißt der Trend, wenn sich der soziale Lebensmittelpunkt in die eigenen vier Wände verlagert. Dabei geht es vor allem um ein behagliches Ambiente und das Bedürfnis, nette Leute um sich herum zu haben. Und mein Lieblingstier natürlich auch! Homing ist auch bei mir angekommen. Wie sieht es bei Euch aus?

Veröffentlicht unter Glücksbote | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Check in: Hotel Hüttenhof, Bayerischer Wald

DSCF3795 (Large)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einfach mal ein paar Tage raus aus dem Alltag, abschalten, genießen. Mit Blick auf die sanft geschwungenen Hügel des Bayerischen Waldes. Das Hotel Hüttenhof bei Grainet habe ich während einer Reportagereise kennen- und liebengelernt. Hotelchef Helmut Paster hat den Familienbetrieb 2014 in der dritten Generation übernommen. „Ich bin stolz darauf, die Familienära weiterzuführen“, betont der gelernte Koch. Investiert hat er 2017 beim Neubau des ehemaligen traditionsreichen Gasthauses Paster, das von seiner Großmutter 1960 gegründet wurde. Heute kümmern sich 100 Mitarbeiter um rund 105 Gäste.

Das Hotel

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Bergchalets

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Entstanden ist ein Spa- und Wohlfühlhotel mit 55 Zimmern und neun Bergchalets. Die Zimmer gibt es in verschiedenen Preisklassen, ab 95 Euro pro Person und pro Nacht. Dazu gehören ein reichhaltiges Frühstücksbüfett, Nachmittagskaffee und –kuchen und ein dreigängiges Gourmet-Abendessen à la carte. Nicht zu vergessen ist der große Spa-Bereich mit geheiztem Infinity-Pool, Aromadampfbad mit Salzpeeling, Eventsauna, Biosauna und den stilvollen Sole-Infrarot-Relaxraum. Großzügige Ruheräume und on top noch die Panorama-Sauna auf der Dachterrasse gehören dazu. All das ist im Übernachtungspreis inbegriffen.

Ich genoss das Wochenende mit meinem Liebsten in einer der Romantik-Suites. Inklusive Whirlpool vor dem flackernden Kamin und einer Wohlfühlmassage im Spa-Center! Was kann es Schöneres geben als dem Winter auf diese Weise Adieu zu sagen? Probiert es einfach mal selbst aus. Körper, Geist und Seele in Einklang bringen und so die wärmere Jahreszeit begrüßen. Man lebt nur einmal! Das sollte man nicht vergessen. Genießt das Leben!

Unser Aufenthalt wurde vom Hotel Hüttenhof unterstützt. Meine Meinung ist wie immer meine eigene.

 

Veröffentlicht unter Germany, Hotels, Reise, Sabine’s world: A travel diary | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Design Cakes by Gosha: Easter Mint Pomegranate Cake

Gosha Easter cake (Large)

Easter time. Full of special memories for me. I close my eyes and see the whole family sitting all dressed up at the Easter table, I hear the fuss everyone is making and smell the flavour of our favourite Easter dishes, including naturally the freshly baked cakes. Unforgettable!

My mother used to bake the best Mazurka Cake, a flat Polish pastry made with caramel, nuts and almonds. We simply loved it and never had enough!

Today, we still sit all dressed up at the Easter table. Some have passed away and it will  never be the same anymore. But we still try to enjoy every moment of this special holiday, spending time together, talking and eating our beloved food. Obviously, I bake.

This Easter I made Mint Pomegranate Cake. The base of this cake stems from the White Dream Cake, which I have previously presented to you. But this time, I added pomegranate into the inside cream and, as you can see, I used a lot of mint to decorate it. Looks amazing, doesn’t it?

Family, food and a stunning cake. Could I ask for more this Easter?

Wishing you a Perfect and Memorable Easter,

Gosha

Gosha Easter cake 1

Any questions? Ask Gosha! designcakesbygosha@gmail.com

 

Veröffentlicht unter Design Cakes by Gosha | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Teneriffa – nicht nur ein Rentnerparadies!

Cover_TeneriffaN_258,4x200:Layout 1

„Kein Ort der Welt scheint mir geeigneter, die Schwermut zu bannen und einem schmerzlich ergriffenen Gemüte den Frieden wiederzugeben, als Teneriffa.“

Alexander von Humboldt

Schon sein siebtes „Schlaglicht“ hat Daniel A. Kempken geschrieben. Diesmal lockt sein Reiseführer die Leserinnen und Leser nach Teneriffa. Highlights, Tipps und Kuriositäten wechseln sich ab. Gerade letzteres ist im Kapitel „Verlassene Orte“ ausgiebigst zu finden. In der Tat, auf dem Buchmarkt ist Kempkens Teneriffa-Reiseführer der einzige, der sich mit den „Lost Places“ der Kanareninsel befasst.

IMG_8286.JPG KopieAlso mal herhören, liebe Blogger und Amateur- und Profi-Fotografen! Er stellt mit der Ferienanlage Ten Bel an der Costa del Silencio bei Las Galletas eine ehemalige Perle vor, die jetzt als das Tschernobyl Teneriffas bezeichnet wird. Oder den „Panoramabunker“, das halb zerfallene Herrenhaus mit eleganten Arkaden, das durch seine morbide Schönheit besticht. Oder wie wäre es mit einer Foto-Session auf und im Beton-Gerippe eines Hotels aus den 1970er Jahren, das niemals fertig gestellt wurde? Die Einheimischen nennen das verlassene Monstrum nur „El Esceletón“ – das Skelett.

Ihr erfahrt auch, dass die Krimi-Königin Agatha Christie einst ihren Liebeskummer auf Teneriffa kurierte. Und für alle Fans der Insel hat Kempken zahlreiche Literaturtipps parat, denn was gibt es Schöneres als Urlaub zu machen und im Roman über den Sehnsuchtsort zu lesen?

Dass Linienbusse auf der Insel froschgrün sind, Zigaretten billig und man mit einem Trinkgeld von 10 Prozent fein raus ist, erfährt man so nebenbei. Der Autor guckt schon sehr genau hin und legt auch mal einen Finger in die Wunde, wenn er die Vorzüge der lokalen Gastronomie preist, anstatt über Schicki-Micki-Küche, Fusion, Molekularem oder einer Speisekarten-Litanei zu parlieren.

Der weitgereiste und bald wieder in Honduras lebende Diplomat gibt Tipps ohne Ende. Für Eure Neu-Entdeckungen und dem ganz besonderen Fotos mit einem Fokus! Zum schnellen Hinreisen, denn die kanarische Insel liegt ja fast um die Ecke.

Daniel A. Kempken: Schlaglichter Teneriffa, 140 Seiten, 12 Euro.

Mehr über den Buchautor hier!

Veröffentlicht unter Literatur, Spain | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Design Cakes by Gosha: White Dream

20190331_144205 (Large)

Today, I would like to present one of my favourite cakes. It’s called the WHITE DREAM.

This classic vanilla cake combines fluffy cake layers with a silky vanilla buttercream and the amazing fruitness of both strawberries and raspberries.

This cake is perfect for elegant birthdays, weddings, or actually on any occasion! I also consider it to be a great idea to use this cake (actually any kind of design cake) as a present. Imagine a transparent box with a cake inside, tied up with a beautiful bow. Who wouldn’t like to get such a present?

Let’s start with the cake layers.

20190331_144312 (Large)

INGREDIENTS:

6 eggs

230g flour

180g sugar

½ teaspoon baking powder

¼ teaspoon vanilla extract

  • Preheat the oven to 180°C.
  • Line the bottom of 15cm springform cake tin with baking parchment.
  • In a large bowl, whisk the white eggs until they are stiff.
  • Gradualy add sugar and the egg yolks until the mixture reaches a silky, creamy texture.
  • Add flour with baking powder and vanilla extract. Gently mix all the ingredients.
  • Pour the mixture into the tin.
  • Bake for approximately 45 minutes.

Once the cake is ready, let it cool and cut horizontal into 3 or 4 pieces.

20190405_154534 (Large)

INSIDE CREAM:

500 g heavy cream min. 30%

500 g natural yoghurt

4-5 table spoons powdered sugar

1 pack fix cream

½ teaspoon vanilla extract

Optionally strawberries and raspberries

  • Whip the heavy cream with fix cream and powdered sugar.
  • Combine it with yoghurt.
  • Add berries.
  • Spread over the cake layers.

For this vanilla cake I used a Swiss Meringue Buttercream, because it’s my favorite. Its texture gives the cake a perfect silky cover, which I simply love.

Before we dive into decorating of this pretty cake, let’s talk about how to make Swiss Meringue Buttercream. Difficult as it may seem, Swiss Meringue is really the easiest of all buttercreams. It involves cooking eggwhites and sugar over a double boiler, whipping them into a Meringue, and then adding butter and desired flavourings.

Swiss Meringue Buttercream consists of 3 Ingredients:

4 egg whites (room temperature)

200g sugar

300g butter min. 83% fat (room temperature)

How to make it:

  • Make a double boiler by placing the metal mixer bowl over a saucepan of simmering water. Add the egg whites and sugar to the bowl, whisking constantly but gently until temperature reaches 65, or until the sugar has completely dissolved and the eggwhites are hot.
  • Attach the bowl to the stand mixer and begin to whip until the cream is thick, glossy and no longer warm (it will take about 7 – 10 minutes).
  • Switch to the paddle attachment and, with your mixer at medium speed, add slowly the butter, cube by cube. Once all of the butter has been added, switch the mixer up to the highest speed to beat the buttercream.
  • Continue beating until it reaches a silky, smooth texture.
  • Add additional flavours, colors etc.

REMEMBER! If the buttercream curdles, simply keep mixing and it will come back to the desired smooth.

20190331_144205 (Large)

Assembly:

Place the cake on a cake stand or a serving plate. Frost the top and sides of the cake  and smooth with an Icing Smoother. Let it cool in a fridge for approximately 15 min, then repeat the frosting process with a thicker layer of cream. Cool the frosted cake for at least half an hour before decorating it with fruits or Chocolate Ganache to make a dripping effect.

Swiss Meringue Buttercream may be used immediately or it can be stored in an air-tight container in the fridge for up to about 10 days.

Easter is coming and I really hope you will all get around to baking! Why don’t you start with this beautiful white cake? I’m pretty sure it will get you in an excellent spring mood.

20190416_201122 (Large)

Any questions? Ask Gosha! designcakesbygosha@gmail.com

 

 

Veröffentlicht unter Design Cakes by Gosha | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Gisele Bündchen wie sie keiner kennt

… spirituell, achtsam und tief inspirierend. Denn genau das sei ihr Weg zu einem sinnerfüllten Leben.

978-3-426-67573-1_Druck (Large)

Jetzt hätte ich doch fast den Lese-Donnerstag vergessen! Seit gestern schmökere ich in Bündchens Erstlingswerk und will es in der Tat noch schnell fertig lesen bevor heute abend mit Heidi Klum und ihren Mädels die nächsten Super-Models über den heimischen Bildschirm flanieren!

Gisele Bündchen ist eines der erfolgreichsten Models der Welt, ihre spektakuläre Karriere ist reich an Superlativen und ließ sie zu einer einflussreichen Ikone der Modeindustrie werden. Doch ihr wahres Gesicht kennen bisher nur wenige. In ihrem ersten Buch „Lessons“ erzählt das weltbekannte Supermodel nun, wie sie durch die Herausforderungen ihres Lebens zu einem spirituellen Menschen wurde. Dazu gehören heute nicht nur die morgendliche Meditation und Yogapraxis, sondern auch eine bewusste Lebensweise und ein engagiertes Handeln für eine nachhaltige Zukunft, beispielsweise mit der von ihr begründeten Luz Foundation für soziale und ökologische Projekte. „Lessons“ ist ein Werk von großer Offenheit und Verletzlichkeit, mit dem Gisele Bündchen den Weg in ein spirituelles, sinnerfülltes und engagiertes Leben aufzeigt.

Ihre Reise begann im Süden Brasiliens, wo sie zusammen mit fünf Schwestern aufwuchs, Volleyball spielte und streunenden Tieren das Leben rettete. Schon im Alter von 14 Jahren wurde sie in Sao Paulo entdeckt und startete ihre internationale Karriere als Fashion Model; sie ist in fast 400 Werbekampagnen und auf über 120 Magazin-Covern erschienen sowie in mehr als 470 Fashion Shows einflussreicher internationaler Marken gelaufen. In „Lessons“ blickt Bündchen aber nicht nur zurück auf ihre Kindheit in Brasiliens und auf die Höhepunkte ihrer glänzenden Karriere, sie  erzählt auch offen und ehrlich von den Schattenseiten und schwierigen Momente ihres Lebens. Die Schilderung ihrer Panikattacken, die sie bis hin zu Selbstmordgedanken brachten, sind berührend und zugleich Impulse für andere, sich selbst zu vertrauen.

„Ich war immer nur ein Bild ohne Stimme – indem ich nun meine Stimme erhebe, kann ich andere Frauen inspirieren, gut für sich selbst zu sorgen“, sagt sie heute über einen Impuls, dieses persönliche Buch zu schreiben.

Weltweit ist die Brasilianerin bekannt für ihr Engagement. Das Forbes Magazine ernannte sie nicht nur zu einer der großherzigsten Berühmtheiten, sondern auch zu einer der stärksten Frauen der Welt. Sie war Sonderbotschafterin des United Nations Environment Program und wurde von der Harvard Universität für ihre Umweltaktivitäten ausgezeichnet. Zusammen mit ihrem Ehemann Tom Brady, ihren Kindern und Hunden lebt Bündchen in der Nähe von Boston. Der Erlös ihres Buchs „Lessons“ geht an das Projekt Água Limpa der Luz Foundation, die 2007 von ihr gegründet wurde.

Irgendwie doch sympathisch, oder?

Gisele Bündchen: Lessons. Mein Weg zu einem sinnerfüllten Leben, 288 Seiten, 19,99 Euro.

 

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Design Cakes by Gosha

„Baking is both physical and mental therapy!“

Mary Berry (a famous British food writer and television presenter)

When I started thinking about setting up a „sweet blog“, I asked myself a question when and how my adventure with baking had begun. It turned out, the answer was not so simple. To be honest, there wasn’t any specific moment which had triggered this passion. Baking has simply always been fun for me.

As far as I can reach my memory, I have always liked to spend time in kitchen. But not in the obvious way. 😊 Cooking wasn’t my kind of thing. What I really enjoyed was baking and looking at the happy faces of my family members. My little baked pieces of art have instantly met with great enthusiasm and gradually became an inevitable part of every holiday or other family events, where I could create sweet treats and enjoy the happiness they bring. I think that, in a way, baking has become sort of a therapeutic session for me.

I baked in good and in bad times of my life. I realized that when I bake, all of my worries disappear for a moment. That’s how it is when you create something, no matter if it’s a cake, a piece of music, or an important project at work. In order to succeed, you have to be 100% concentrated on what you are doing. Rarely, do we realize how important it is to be present „here and now“. Think about how many times we escape with our thoughts into the future, what has to be done in the forecoming moments, or we just reminisce about the past. So often we forget that the key to success is concentration.

„The Power of Now“ – some call it.

In this blog, I’ll try to show you how to focus by creating wonderful and at the same time delicious cakes.

You are very Welcome at Design Cakes by Gosha! Design Cake Update once a month on Wednesday!

Gosha

„Baking is both physical and mental therapy!“

Mary Berry (brytyjska autorka książek i telewizyjnych programów kulinarnych)

Kiedy pomysł o założeniu „słodkiego bloga“ zakwitł w mojej głowie, zadałam sobie pytanie kiedy i w jaki sposób rozpoczęła się moja przygoda z pieczeniem. Okazało się, że odpowiedź nie jest taka prosta. Tak naprawdę nie przypominam sobie momentu, w którym zaczęłam piec. Pieczenie ciast istniało od zawsze.

Odkąd sięgam pamięcią, lubiłam spędzać czas w kuchni. Ale nie w sposób oczywisty 😉 Gotowanie nie było dla mnie przyjemnością. Lubiłam natomiast piec i patrzeć na radość na twarzach bliskich mi osób. Moje małe pieczone dzieła sztuki szybko spotkały się w gronie rodzinnym z dużym entuzjazmem. Uwielbiałam święta i inne większe lub mniejsze wydarzenia rodzinne, podczas których mogłam tworzyć i cieszyć się radością bliskich.

Myślę, że pieczenie stało się dla mnie w pewnym momencie swego rodzaju sesją terapeutyczną. Piekłam w dobrych i złych chwilach. Zauważyłam, że kiedy piekę, wszystkie troski i zmartwienia choć na chwilę znikają. Tak właśnie się dzieje kiedy coś tworzysz, nieważne czy jest to ciasto, muzyka, czy jakieś ważne przedsięwzięcie w pracy. Żeby osiągąć sukces, musisz być w 100% skoncentrowany na tym, co robisz. Rzadko zdajemy sobie sprawę jak ważne jest być „tu i teraz“. Ileż to razy wybiegamy myślami w przyszłość, zastanawiamy się, co jeszcze trzeba załatwić, bądź też rozpatrujemy przeszłość, nie dając jej o sobie zapomnieć. Tymczasem kluczem do sukcesu jest koncentracja.

„The Power of Now“ – jak mawiają niektórzy.

Na tym blogu, postaram się pokazać Wam jak efektywnie skupić się na tworzeniu cudownych, a jednocześnie przepysznych słodkości.

Zapraszam na Design Cakes by Gosha! Nowe przepisy raz w miesiącu w środę!

 

 

Veröffentlicht unter Design Cakes by Gosha | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare