La Dolce Vita

„Es gibt kein Ende. Es gibt keinen Anfang. Es gibt nur die unendliche Leidenschaft des Lebens. „

Federico Fellini

Costa Smeralda, Sardinien, 1965

Veröffentlicht unter Notabene | 25 Kommentare

Lesetipp für Barcelona

9783455001075 (Large)

Lese-Donnerstag! Die letzten Wochen kamen zu viele Dinge zusammen, und ich hatte keine Zeit, mich in Bücher zu vertiefen. Aber jetzt!

Wer von Euch reist im Urlaub nach Barcelona? Für den gibt es hier eine literarische, satirische und zärtliche Annäherung über die Grenzen der Liebe in einer gnadenlosen Welt. In Barcelona kreuzen sich die Wege der exzentrischen Schriftstellerin Alba Cambó und der unerschütterlichen Araceli, die alleine bei ihrer Mutter aufwächst. Wie ein Puzzle setzt Araceli die Biographie der geheimnisvollen, flüchtigen Alba zusammen, ein Strudel aus schillernden Geschichten über Menschen aus ihrer Vergangenheit und einen Hund, den eine Prostituierte auf den Namen Bret Easton Ellis getauft hat.

Die Autorin erzählt von Machtspielen zwischen Müttern und Töchtern, Schriftstellern und Lesern und – immer wieder und vor allem – Männern und Frauen, von Sehnsucht und Begehren, Liebe, Hass, Erotik, geplatzten Träumen und zerstörerischem Alltagstrott. Ein mal beißend komischer, mal poetischer Roman voller schonungsloser Zärtlichkeit, in dem hinter jedem Satz eine Überraschung lauert.

Lina Wolff: Bret Easton Ellis und die anderen Hunde, 304 Seiten, 22 Euro.

 

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Jubilee Pool, Penzance, Cornwall

thumb_IMG_6128_1024

Der Art Deco Pool in Penzance, Cornwall wurde im Mai 1935 eröffnet. Gestaltet wurde er von Captain F. Latham und galt schon damals als ein sehr außergewöhnliches Bad. Es wurde auf den Battery Rocks nahe des Hafens gebaut.

thumb_L1210112_1024thumb_L1210111_1024

thumb_L1210114_1024Ein Reiseführer aus dem Jahr 1938 beschreibt den Jubilee Pool mit folgenden Worten:

„In many respects the design is unique architecturally, partly from a point of view of necessity in conforming with existing conditions of wave elements and rocks which controlled the outline. Streamlines have been used to the greatest advantage in meeting the direction of the storm waves, while a Cubist style has been adopted in the interior in providing diving platforms and steps. The whole pool is surrounded by high streamlined sea walls terraced up within the interior so as to give aspect and effect. They also serve to strengthen the structure.“

thumb_L1210113_1024

Ein Besuch lohnt sich, nicht nur bei schönem Wetter!

 

Veröffentlicht unter Sailing, Surfing, Swimming Pools, United Kingdom | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Not all those that wander are lost

thumb_IMG_9472_1024

It’s a large old world out there. So unless reincarnation rapidly becomes legal then you have got one shot to experience as much as you can.

Our ancestors were born, lived and died in their villages. Getting anywhere was either done on foot, by boat or involved horses.

We are not constraint anymore, the next town, the next country are all within our easy grasp for the price of a night on the tiles. We are lords of our domain. We are our own travel agents. You want to go to France? You can book flights or busses from the shitter by prodding your fingers at your phone. Yours with a little bit of clacketly clack on a notebook.

Travel strengthens the soul and makes your mind glow. Whether you are just exploring other parts of Europe for the first time or going deep overseas to a place where you hope there will be adventures in finding out.

There are adventures for every budget. From the high end cocktail laden Maldive experience to the bargain rental car, maybe with a surfboard on top of it.

Getting out there, being amongst it, meeting new people, sampling new foods, experiencing other cultures and finding new places to slide is key.

If you are lucky enough to be on the frontiers, the edges of the known where there aren’t many people, then immerse yourself in the majesty of nature. Don’t instagram it. Just enjoy it.

Travelling gives us character. And we live a life well lived. Being on the road is where you get the anecdotes for when you are old and have somebody else to inspire for the life you lived.

Get inspired by adventures and then go and have one yourself.

Just try it!

What was your best adventure so far?

 

Veröffentlicht unter Reise, Sabine’s world: A travel diary | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Das Quellenbach-Parkhaus

thumb_IMG_4758_1024

… in meiner Geburtsstadt Würzburg wird bald abgerissen. Zugegeben, es ist hässlich. Superneue Studenten-Apartments werden dort bald gebaut. Wieder geht ein Stück meiner Jugend fort. Denn ich bin ganz in der Nähe aufgewachsen. Das Parkhaus bedeutet mir was. Ich bin darin gefahren, um so die Einbahnstraße zu umgehen, die zu meiner Wohnung führte. Und ich erinnere mich an die ersten Skateboard-Versuche auf dem Oberdeck. Am Abend, als es dunkel war, und wir das Parkhaus für uns hatten.

Und jetzt kommt meine Blogger-Freundin Johanna zu Besuch, ich hole sie vom Bahnhof ab und fahre am Quellenbach-Parkhaus vorbei. Sie sieht es und ist begeistert, weist mich auf die marode Schönheit hin. Und ich habe es mit den Augen von früher betrachtet, als es zu meinem Leben gehörte. Unmittelbar. Ich wohne längst nicht mehr in seiner Nähe und komme nur noch selten daran vorbei. Aber es wird mir fehlen. Ganz bestimmt! Und es wird in meinen Erinnerungen verewigt werden, dank Johanna, die mich auf dieses Juwel aufmerksam gemacht hat.

Zur Diashow:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht unter Glücksbote | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Landgut Furtherwirt, Kirchdorf, Tirol: Ein Ferienparadies für Klein und Groß

DSCF9719 (Large)

Marlen Endler liebt ihren Job. Die gebürtige Sächsin lebt seit fast elf Jahren in Tirol und arbeitet als Kosmetikerin, Masseurin und Kinderschwimmlehrerin im Landgut Furtherwirt.

thumb_IMG_5339_1024

DSCF9736 (Large)

Mit Marlen lernen auch die Kleinsten schwimmen.

In dem Familohotel fühlen sich nicht nur die Kleinen und Kleinsten wohl. Es ist ein Domizil für alle, in dem nicht nur Eltern glücklich werden sondern auch Omas und Opas. Denn es vermittelt ein Stückchen Heimat aus dem Bilderbuch, und genau dieses Gefühl kommt an.

Gemeinsam mit der Hotel-Familie Hagsteiner sind die Gäste hier zuhause. Einst ein Bauernhof haben schon seit 1593 viele Generationen in dem Haus für das Wohl ihrer Besucher gesorgt. Über die Jahrhunderte wuchs das Landgut zu dem, was es heute ist. Ein Hotel und ein Bauernhof, dazu ein Schwimm- und Wellnessparadies. Eben genau das Stückchen Heimat oder auch mehr, nach dem wir manchmal so zivilisationsgeplagten Reisenden so oft suchen.

Schwimmen lernen

Während Mama und Papa die zahlreichen Wohlfühlangebote genießen, lernen die Kleinen schwimmen. Das geht oft bereits nach etwa 10 morgendlichen Unterrichtstagen. „Kinder ab 4 Jahren kommen bei uns in den Anfängerkurs“, sagt die gebürtige Zwickauerin. Anbetracht dessen, wie viele Kinder ertrinken, nur weil sie nicht schwimmen können, ist das eine feine Sache.

Deutsche Schulschwimmbäder werden wegen mangelnder Finanzen geschlossen. Ein Urlaubsangebot mit dem passenden Schwimmunterricht kann durchaus Leben retten. „Jährlich passieren Schwimmunfälle mit tödlichem Ausgang“, bestätigt Simone Vollmer. Die Grundschullehrerin aus Gengenbach macht mit ihrer Familie im Landgut Furtherwirt Urlaub und sieht ihren beiden im Badesee tobenden Töchtern zu.

DSCF9843 (Large)

Der Badesee vom Landgut Furtherwirt.

Denn neben dem Hallenbad gibt es auch noch einen idyllischen Teich vor der Tür. Die Lehrerin kommt auf ein allgemeines Problem zu sprechen: „Am Schwimmunterricht dürfen muslimische Mädchen generell nicht teilnehmen, da es die Familien nicht erlauben. So haben die Kinder keine Möglichkeit, überhaupt erst schwimmen zu lernen und sind extrem gefährdet.“

Unterwegs mit 2 PS

thumb_IMG_5390_1024

Das Fohlen Zeeya mit 2 unterschiedlichen Augenfarben. Hier das Hellblaue.

Im Furtherwirt wird der Schwimmunterricht neben allen anderen Freizeitangeboten, wie Reitstunden und Kutschfahrten, gerne von den Eltern gebucht. Hotelwirtin Kathi Hagsteiner ist zufrieden: „Wir haben im Haus Platz für 44 Familien, der Kinderanteil liegt bei 50 Prozent.“ Persönlich sind ihr Familien mit vielen Kindern am liebsten, „weil dann die Kleinen braver sind“.

Insgesamt kümmern sich drei Kindermädchen fast rund um die Uhr um die jungen Gäste. Gleich nebenan ist der hoteleigene Reiterhof. Es gibt 16 Pferde und drei Fohlen. Dazu noch Kühe, die täglich auf die Weide kommen. Hier findet sie statt: Die Vorstellung vom Urlaub auf dem Bauernhof, wie es sie schon immer gab. Denn das Tiererlebnis mit Streicheleinheiten wird hier garantiert.

Reitlehrerin Doris führt die Stute Zamora an der Lounge. Die 11-jährige Lelia übt Trab und ist begeistert. Mutter Simone freut sich, wie begeistert ihre Tochter ist. Und dann ist da noch das zweimonatige Fohlen Zeeya, geboren mit einem grünen und einem hellblauen Auge. „Eine Besonderheit“, sagt Hotelwirtin Kathi. In der Zwischenzeit spannt ihr Mann Wolfgang die Kutsche an. Eltern mit Kindern warten am Wegesrand. Ein paar der Kleinen quengeln ungeduldig.

DSCF9701 (Large)

Einen Besuch wert: St. Johann.

In der Tat ist es eine gute Gelegenheit, die Gegend um Kirchdorf und St. Johann mal aus einer ganz anderen Perspektive kennenzulernen. Nämlich sehr langsam, mit nur 2 Pferdestärken (PS)! Während der Fahrt gibt der Kutscher Tipps für weitere Ausflüge.

DSCF9761 (Large)

„Mein Lieblingsplatz ist da droben, auf der Ebmahdalm“, sagt er und deutet in die Endlichkeit des Berges hinauf.

DSCF9751 (Large)

Hotelwirt Wolfgang Hagsteiner gibt seinen Gästen gerne Geheimtipps.

„Da könnt Ihr vor der Hütte sitzen und alles ist still. Und anschließend weiterwandern zur Teufelsgasse, einer Schlucht im Herzen der Berge.“

Einer Sage nach hätte hier der Teufel höchstpersönlich ein gassenähnliches Labyrinth in den Fels geschlagen, um sündige Seelen in die Irre zu leiten.

Hotelwirt Wolfgang Hagsteiner hat jede Menge Geheimtipps parat. Und er kann erzählen von dem Leben früher, bevor der Tourismus in die Gegend kam.

Seine Frau Kathi will die Tradition bewahren, das Zusammenleben von Mensch, Natur und Tieren. Und das natürlich auch an die Gäste weitergeben, diesen ganz besonderen Wohlfühlaspekt, der einen hier in den Bergen schon sehr verzaubern kann.

DSCF9774 (Large)

Die Urzeit entdecken

Mit der Seilbahn geht es hinauf zum Triassic Park auf 1.600 Meter. Besonders junge Forscher kommen hier auf ihre Kosten. Denn wo heute ein 1.869 Meter hoher Berg aufragt, wogte vor Jahrmillionen das urzeitliche Tethysmeer.

DSCF9771 (Large)

Der Cymbospondylus, der größte aller Ichthysosaurier, lebte vor 240 bis 210 Millionen Jahren. Er war 10 meter lang und Fleischfresser.

Auf der Steinplatte, Europas einzigem Trockenriff, wurden zahlreiche Fossilien gefunden. Der ideale Platz, um Kinder in die Rolle von Paläontologen schlüpfen zu lassen. Hier lernen sie, wie man das Alter von Fossilien bestimmt, sie entdecken versteinerte Korallen beim Wandern auf dem Triassic Trail, klopfen Steine, buddeln im Sand nach Fossilien und finden nebenbei heraus, wie die Urzeit Trias zu ihrem Namen kam. Und die Älteren können währenddessen den Gang zum Gipfelkreuz wagen. Als Belohnung winkt eine Panorama-Blick, die niemand so schnell vergisst.

DSCF9797 (Large)

Genug für den Tag. Die Wanderer sind müde geworden. Zeit für die Großen, den großzügigen Wellnessbereich im Furtherwirt zu erkunden. Mit Sauna, Dampfbad und angenehmen Relaxzonen.

DSCF9817 (Large)DSCF9755 (Large)

Und Marlen ist auch noch da mit einem Angebot an Entspannungsbehandlungen. Wie wäre es mit einer Abhyanga-Massage oder einer Anti Stress-Behandlung? Auch die Kleinen dürfen schnuppern. Die Krabbelzwerge-Kennlernmassage ist ganz auf ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Mit Promis skifahren

Bis 20.30 Uhr gibt es Abendessen. Verschiedene Köche verwöhnen die Gaumen der Gäste. Für alle ist etwas dabei: Auch Vegetarier und Veganer kommen auf ihre Kosten. Dazu passend abgestimmt die edlen (Wein)-Tropfen aus der Region.

DSCF9748 (Large)

Hans Eibl gründete einst die Skischule in Kitzbühel.

Hans Eibl, Mitbegründer der nahen Skischule Kitzbühel im Jahr 1972, sitzt auf der Terrasse und erzählt aus seinem ereignisreichen Leben. Das Skifahren liegt ihm im Blut: „Ich bin am Berg aufgewachsen, wir konnten im Winter nur auf Ski zur Schule gelangen“, schmunzelt der Skilehrer.

Heute leitet er im Winter die Skischule im Furtherwirt. Seine älteste Schülerin sei eine 70-jährige Engländerin gewesen. „Nach drei Wochen Unterricht konnte sie den Berg hinab wedeln“, erzählt der 64-Jährige.

Mit vielen Prominenten sei er schon skigefahren. Andreas „Anderl“ Molterer, Ernst Hinterseer, Mitglieder der Königsfamilie von Jordanien und Beckenbauer Junior gehören zum illustren Kreis dazu. „Meine Lieblingsabfahrt ist das Kitzbüheler Horn, für mich die schönste, die es gibt. Sie ist für die ganze Familie“, verrät er seinen ganz persönlichen Tipp.

Ein letzter Prosecco wird getrunken. Über den Bergen wird es dunkel. Zeit, um ins Bett zu gehen und noch den einen oder anderen Tiroler-Krimi zu lesen. Denn man möchte ja fit sein, für den Sprung in den Badesee am nächsten Morgen. Denn den gibt es ja auch noch. Gleich gegenüber, eingerahmt von Schilf und ganz idyllisch.

DSCF9838 (Large)

Familotel Landgut Furtherwirt
Innsbruckerstraße 62
6382 Kirchdorf, Tirol
Österreich

Telefon: +43 5352 63150

E-Mail: info@furtherwirt.at

www.furtherwirt.at

Zur Diashow:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: Enric Boixadós

Passender Lesestoff für den Aufenthalt im Landgut Furtherwirt. Falls Ihr es spannend mögt gibt es hier ein paar erstklassige Krimis aus Tirol!

Georg Haderer: Sterben und sterben lassen

Bernhard Aichner: Totenrausch

Joe Fischler: Veilchens Blut

Lena Avanzini: Tirolerwut

Lina Hofstädter: Satansbrut

Der Aufenthalt wurde vom Landgut Furtherwirt unterstützt. Meine Meinung ist wie immer meine eigene.

 

Veröffentlicht unter Austria, Hotels | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Was Du für Deine Seele tun kannst!

thumb_P6100081_1024

Nämlich genau 6.220 Schritte. Die gehst Du auf dem Weg der Sinne in Tirol. Am besten, Du startest unterhalb des Hotels Grafenast in Pill bei Innsbruck. Und dann rund zwei Stunden über einen verwunschenen Pfad laufen. Tief durchatmen und die Seele denken lassen. Und immer mal verweilen, entweder durch das Baumstamm-Labyrinth laufen oder sich an einer Installation über den Sinn und Zweck unserer Wegwerf-Gesellschaft Gedanken machen. Verschiedene Künstler haben auf diesem Weg Stationen eingerichtet, die sich zum Anregen, Nachdenken und Genießen eignen. Barfußlaufen kann man übrigens auch. Probiert es einfach mal aus!

thumb_P6100085_1024thumb_P6100095_1024thumb_P6100086_1024thumb_P6100090_1024thumb_P6100092_1024thumb_P6100093_1024thumb_P6100099_1024thumb_P6100103_1024thumb_P6100098_1024thumb_P6100106_1024thumb_P6100112_1024

Veröffentlicht unter Austria, Glücksbote, Reise, Sabine’s world: A travel diary | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Hund im Auto bei Hitze: Was sagt die Rechtsprechung?

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN an alle Hundebesitzer: Wir Vierbeiner können in aufgeheizten Autos schon nach kürzester Zeit einen lebensbedrohlichen Hitzeschock erleiden.

Jedes Jahr kommen zahlreiche meiner Freunde ums Leben, da sie in überhitzten Autos zurückgelassen werden. Dabei unterschätzt Ihr auch mäßige Temperaturen.

Wir sollten also niemals allein im Auto zurückgelassen werden. Habt Ihr einen Termin oder müsst Besorgungen machen, ist es ratsam, uns zu Hause, in der Nähe unserer gewohnten Wasserquelle oder uns in dieser Zeit von jemandem betreuen zu lassen.

Wie sieht es rechtlich aus?

Hund in Not bedeutet Scheibe einschlagen!

Wenn sich ein Hund in einer offensichtlich lebensgefährlichen Lage in einem abgeschlossenen, überhitzten Auto befindet, rufen aufmerksame Passanten zunächst die Polizei oder Feuerwehr. Sollte sich der Zustand des Tieres bis zum Eintreffen der Rettungskräfte verschlechtern und der Fahrzeughalter trotz aktiver, laut ausrufender Suche nicht ausfindig gemacht werden können, darf die Autoscheibe eingeschlagen und das Tier in den rettenden Schatten befreit werden. Bevor dies geschieht, sollte aber der Zustand des Tieres per Foto- und Videoaufnahme dokumentiert und ein Zeuge hinzugezogen werden. Die Gefahr, eine Anzeige wegen Sachbeschädigung in diesem Notstand zu bekommen, ist sehr gering.

Euer Gaston.

Veröffentlicht unter Kurz nachgebellt, Tierschutz | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen